Die entwickelte Pandemie

Die entwickelte Pandemie

8. November 2020 0 Von Roger Gerecke

Mir geht es wohl so wie vielen in Deutschland die Pandemie ist anstrengend es nervt und man weis nicht was man glauben soll. Darum erarbeite ich hier meine Persönliche Risikobewertung.

Die dauernde Berichterstattung zu diesem Thema kann einen ja nur nervlich fertig machen aber die Medien insgesamt werden immer so weiter berichten den Sie handeln im Staatsauftrag. Das Bundesministerium des Inneren hat ein Strategie Papier ausgearbeitet das kann man sich hier runterladen und lesen und dann weis man schon mal warum die Berichterstattung so ist wie sie ist.

In unser aller Interesse wenn Sie schon unbedingt einkaufen gehen wollen oder müssen dann tragen Sie doch mindestens eine FFP2 Maske alles andere können Sie sich sparen das hat fast nur einen Psychologischen Effekt: Eine Studie zum Thema Masken gibt es hier

Quelle Bild: https://msphere.asm.org/content/5/5/e00637-20

Zahlen ich liebe Zahlen

Beitrags beginn 08.11.2020

Wie am Anfang versprochen hier die Zahlen die mich entspannen wohl gemerkt Statistisch gesehen gehöre ich nicht zu der Gefährdeten Gruppe aber was heißt das schon.

Stand 8 November 2020 alles nur ca.:

  • 230 000 Aktuell Infizierte
  • 2900 Im Krankenhaus (1,26%)
  • 1600 Invasiv beatmet (0,7%)

Diese darstellung der Tatsachen soll es nicht verharmlosen. Ich hoffe bloß das es dazu beiträgt für einige etwas entspanter zu werden den Stress ist nicht gut für unsere Gesundheit. Und grade die ist in der kalten Jahreszeit genug beschäftigt und braucht nicht Gebetsmühlenartig Nerventerror.

Ist der PCR Test falsch ja zum Glück aber leider nicht zu 100%

Ja der PCR Test ist falsch positiv (also wenn man will kann man immer ein Inzidenzwert über 50 haben) wie negativ doch falsch positiv erzeugt mehr Restriktion. Aber wie falsch ist er den nun das kann man nicht mit Gewissheit sagen sondern nur näherungsweise zu mal es verschiedene Tests gibt mit unterschiedlicher sensivität dazu hier das Schreibt das Ärztblatt am besten gefallen mir die Kommentare unten am ende.

Den Zahlen lügen nicht

Beitrag erweitert am 03.01.2021


Die Aktuellen Fallzahlen kann man sich bis jetzt stand 03.01.2021 zum Glück noch selber Runterladen und zwar hier. Und mit der Hilfe von Excel selber Filtern und Rechnen.

Ich mir mal folgende abfrage in Excel eingestellt wie viele sind unter 60 Jahre alt und verstorben? Antwort 1278 Menschen von den Gesamtverstorbenen von 34219 sind unter 60 Jahre alt.

Das macht dann ein Sterblichkeitsrisiko 0,08 % von bei 1.765.666 gemessenen fällen

Grafik erstellt von mir mit Daten vom Robert Koch-Institut; Bundesamt für Kartographie und Geodäsie.

Aufgrund dieser Zahlen ist es ja wohl völlig Legitim das Leute Demonstrieren gehen und nach der Verhältnismäßigkeit fragen. Und ja natürlich rechtfertigt das keine Impflicht ganz einfach der 0 – 34 Jahre alte ist gesund (ja Impfung bergen immer ein Risiko) und hat sein Leben noch vor sich der in der gefährdeten Gruppe hat die meiste Zeit seines Lebens Gesund hinter sich gebracht und kann sich ja Impfen lassen wenn er möchte. Ich verlange auf jedenfalls nicht von den Jüngeren sich diese Bürde des Impfrisikos aufzuladen.

COVID-19 Sterblichkeitsstatistik am 03.01.2021

Grafik erstellt von mir mit Daten vom Robert Koch-Institut; Bundesamt für Kartographie und Geodäsie.

Diese oben gezeigte Statistik ist kein Fake, diese Daten kann man sich zurzeit noch selber Runterladen. Die durchschnittliche Lebenserwartung in Deutschland beträgt ungefähr 80 Jahre wie man in dieser Statistik sieht.

23531 der gestorbenen sind 80 Jahre oder älter, da Fragt man sich natürlich, ob das die ganzen Maßnahmen rechtfertigt. Oder ob es nicht doch reicht wenn wir abstand halten. Bei mir im bekannten Kreis war es so das die älteren überwiegend Kontakt wollten anstatt alleine zu sein.

Sie meinten dann doch lieber das Risiko zu Sterben aber wenigstens die Liebsten noch mal sehen.

Die nächste Frage ist wie alt wären diese Menschen den überhaut noch geworden, selbst ohne diese Pandemie. Ich gönne Ihnen jeden Tag auf dieser Welt, ich frage mich nur ob es wirklich der Grund ist oder ob es vielleicht innerhalb der nächsten 6 Monate sowieso zum Tode gekommen wäre z.b. an Pneumokoken, Herzinfarkt oder der gleichen? Da wir eh in so einer Überalterter Gesellschaft leben.

Grafik erstellt von mir mit Daten vom Statistischem Bundesamt. Der Anteil der verstorben nach Ihren Altersgruppen in Prozent ab 60 ist man erheblich gefährdet.

Die meisten Deutschen sind schon über 50 Jahre alt

Bei den über 80 jährigen sind es schon fast 5,7 Millionen

Fast unglaublich aber war die Deutschen sind alt. Mehr als 50% der in Deutschland lebenden Deutschen ist über 50 Jahre alt.

Mitigation nach Deutschland

Grafik erstellt von mir mit Daten vom Statistischem Bundesamt.

Diese Veränderung bleibt nicht ohne Folgen selbstverständlich wird sich die Sterblichkeit in Deutschland in den nächsten Jahren weiter erhöhen. Wenn ich viel Geld zum Investieren hätte würde ich mich in diesem Sektor konzentrieren und wohlmöglich in Impfung Investieren.

Grafik erstellt von mir mit Daten vom Statistischem Bundesamt.

Wir haben in Deutschland eine Zunahme der Sterblichkeit weil die Bevölkerung alt ist einen Höchststand hatten wir das letzte mal 1968 wir Bewegen uns jetzt wieder zu einem Höhepunkt der Sterblichkeit der Wahrscheinlich 1968 noch überschreiten wird. (Rechnung folgt) Darum bezieht sich die Presse und auch Statistiker gerne nur auf die letzten fünf Jahre weil es dann so Aussieht als währe es grade ein kurzfristiger Effekt und nicht eine natürliche zyklisch auftretender Effekt der mit der Demographie zusammen hängt.

Grippewelle zu kumulativer Dauerwelle

Warum gibt es eigentlich keine Corona-Session

Warum gibt es eigentlich bei der Corona Pandemie keine Infektion’s gebundene Session genau wie bei der Grippe?

Den Anfang und das Ende der Grippewelle definiert das Robert Koch Institut so ich zitieren von der Internetseite:

Als Grippesaison wird der Zeitraum bezeichnet, in dem Influenzaviren hauptsächlich zirkulieren. Das ist auf der nördlichen Halbkugel üblicherweise zwischen der 40. Kalenderwoche (Anfang Oktober) und der 20. Kalenderwoche (Mitte Mai) ……..

—————- und weiter —————————

……. Wenn in jeder fünften Patientenprobe tatsächlich Influenzaviren nachgewiesen werden – die so genannte Positivenrate also bei etwa 20 % liegt – hat die Grippewelle begonnen

Bei Corona gibt es diese Trennung nicht da wird immer weiter Aufsummiert. Um es dramatischer darzustellen?

Der Totale Lockdown

Wenn Sie denken es geht nicht mehr schlimmer

Meine Prognose der Totale Lockdown. Diese Hypothese habe ich das erste mal auf der Arbeit noch vor meinem Winterurlaub ausgerufen von den Arbeitskollegen belächelt ist heute (14.01.21) von diesem Lachen wohl nicht mehr viel übrig. Der Totale Lockdown wird meiner Meinung nach wie vor kommen inklusive geschlossenem Lebensmittelhandel eigentlich hatte ich angenommen das Sie das zwischen Weihnachten und Neujahr machen für 21 Tage alles zu aber das war wohl zu kurzfristig. Jetzt kommt es einen so vor als würden Medien und Politik einen darauf einstimmen.

Aber der Lebensmittelhandel zu das geht doch nicht? Warum den nicht dann müssen wir eben improvisieren das können wir ja schließlich in der Schneekatastrophe 1978 haben wir das auch geschafft.

Und wenn dann der Lockdown gelockert wird logischerweise bei schöneren Temperaturen so im MAI – JUNI dann wird sich irgendeiner aus dem Bundestag als der Erlöser darstellen um sich dann widerlich als Kanzler zu aus der Krise positionieren.

Wirtschaftliche Folgen

Beitrag erweitert am 14.01.2021

Meine Persönlich Meinung ist dazu: Es war ja abzusehen das sich das BIP nicht weiter steigern lässt bzw. das es die ganze Zeit schon am sinken war irgendwann ist in der Volkswirtschaft das Maximum erreicht wir sind Weltweit für einen Totalen Wirtschaftszusammenbruch längst überfällig darum denke ich Corona wird dies beschleunigen. Bis ende 2021 denke ich wird eine Weltwirtschaftskrise einsetzen durch die wir 2022 eine Währungsreform haben werden dabei werden wir wohlmöglich gleich das Bargeld abschaffen da wir dies eh kaum noch nutzen.

Die fetten Jahre mit hohen Löhnen sind dann erst einmal vorbei und die Erholung von der Kriese wird bestimmt länger dauern als 2008.

Kurseinbruch vom DAX > 60%

Das ende ist die Beschleunigung der Transformation Deutschlands.

Wer wirklich glaubt es sei in kürze Vorbei der sollte das lesen.

https://www.bgbl.de/xaver/bgbl/start.xav?startbk=Bundesanzeiger_BGBl&start=//*[@attr_id=%27bgbl120s2258.pdf%27]#__bgbl__%2F%2F*%5B%40attr_id%3D%27bgbl120s2258.pdf%27%5D__1610989424235

Nur nebenbei Gesundheitsreform beginn 1988

Von 1988 ging es nur noch um Wirtschaftlichkeit die gute Versorgung steht nicht mehr im Vordergrund Hauptsache grade eben Arbeitsfähig.

Wer war eigentlich wann Gesundheitsminister das werde ich noch mal raus arbeiten.

Grafik erstellt von mir mit Daten vom Statistischem Bundesamt.

25% Weniger Betten und von den verbleibenden 36% zu Intensivbetten struckturiert.

JahrKrankenhausbettenIntensivbetten
1991666 00020 200
2018498 00027 500
– 168 000+ 7 300
Tabelle erstellt von mir mit Daten vom Statistischem Bundesamt.

Es gibt auch sehr gute Nachrichten

Zum Glück gibt es immer mehr Erkanntnisse zur Behandlung Weltweit Beachtung finde grade das Moerser Model zur Behandlung von der Lungenentzündung.

Vom Bethanien Krankenhaus in NRW entwickelt.


Die Bertelsmann Studie und der Blick in den Abgrund

Wenn kluge Köpfe am Reisbrett sitzen und sie Gedanken machen haben Sie beim Brainstorming gute Ideen wie Sie meinen. Aber manchmal kann es ja sein das man mal was vergisst wenn man immer so kreativ ist in den Simulationen.

Artikel im update Personalzahlen und Bertelsmann Studie folgen.

Über 48 Millionen tote

Was ist eigentlich am gefährlichsten auf dieser Welt

Weltweit sterben jedes Jahr Millionen von Menschen hier kommt die Rangliste der Gefahren und Todesursachen auf der Welt.

BeschreibungVerstorbeneRang
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
16.
17.
18.
19.
20.

Quellen;

Die Datenquelle zu dem BMI Strategie Papier ändert sich darum die Quelltabelle:

DateinameErstellungs-DatumLink zur DateiAlternativÄnderung bemerkt am
szenarienpapier-covid19.pdf28. April 2020DownloadDownload23.06.2020
szenarienpapier-covid19.pdf28. April 2020DownloadDownload14.01.2020

https://www.bertelsmann-stiftung.de/de/unsere-projekte/krankenhaus-landschaft/richtungspapier-corona

https://www.bertelsmann-stiftung.de/de/themen/aktuelle-meldungen/2019/juli/eine-bessere-versorgung-ist-nur-mit-halb-so-vielen-kliniken-moeglich

https://www.diabsite.de/aktuelles/gesundheitspolitik/hintergrund/zeitleiste.html

https://npgeo-corona-npgeo-de.hub.arcgis.com/datasets/dd4580c810204019a7b8eb3e0b329dd6_0

https://www.bethanien-moers.de/krankenhaus-bethanien-moers/ueber-uns/presse/pressemitteilungen/pressearchiv-2020/pe-5720

https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_88949082/deutsches-krankenhaus-heilt-covid-19-erkrankte-mit-alternativen-methoden.html

https://msphere.asm.org/content/5/5/e00637-20

https://www.centerforhealthsecurity.org/event201/scenario.html

http://ghsl.de/event-201-die-geplante-pandemie/

https://www.aerzteblatt.de/archiv/214370/PCR-Tests-auf-SARS-CoV-2-Ergebnisse-richtig-interpretieren

https://www.mpg.de/15946986/herdenimmunitaet-heterogene-bevoelkerung

https://www.mpg.de/15962809/corona-lueftung-aerosole-luft

0